pages

I won't


...let you close enough to hurt me.

Ich habe ein paar Eigenheiten.

Zum Beispiel:

Wenn mir eine Geschichte (Film oder Buch) grundsätzlich gefällt, bestimmte Bestandteile davon allerdings ganz und gar nicht (z.B. das Ende, eine Vorgeschichte, etc.), dann lasse ich mich davon gar nicht beeindrucken:

Ich schreibe diesen Teil für mich um.

Mir ist es egal, wie eine Geschichte im Original ist, wenn ich doch eine (für mich subjektiv betrachtet) bessere Version habe.
Danke für den Ansatz, lieber Autor bzw. liebe Autoren, aber jetzt bin ich dran!

Wer kann schon etwas dagegen sagen?

Was in meinem Kopf ist gehört mir.

Keine Kommentare: