pages

I didn't write you a loveletter



because I can't put my feelings into words
so I put a rose in a bottle 
and sent it to you
but it seems it got lost in the post.


my two favourite detectives take the precaution of a good coat and a short friend


Their names are Batman and Sherlock Holmes.
[I know, Batman doesn't actually wear a coat, it's a cape. Sue me.]


There might or might not be thirteen Sherlock Holmes' hanging in my bedroom.
Watching me study... well, thinking about studying. And writing this. And maybe sleeping... we'll see.


I can't scan any of the prints yet, as they're still wet. D: SO annoying.

Congratulations! You are magical!


Now that I'm quite fluent in English, I finally got my Hogwarts letter! Yaaay.
Now guess which house the sorting hat put me in. : )

Oh, and no, that's not a self portrait. I don't look like that at all.

However, just in case you wanna add me: my username's SpellAvis2555. It doesn't really make any sense, as you can't send messages to your friends (yet?), but they'll hopefully change that.
And we need more books, potions to brew and spells to cast...! Also being able to play quidditch would be brilliant.

it's such a fine line make it or break it






Ein paar Seiten aus meinem aktuellen Skizzenbuch.
Bei der Dame hier unten links musste ich irgendwie an die süße Henni denken. :] Obwohl ihre Beine nicht so komisch sind... haha.

even you don't really know yourself



Im vierten und somit letzten Semester des Kunst LK war unser Thema Ausstellungskonzeption.
Ich habe ein Konzept für ein internationales Projekt erarbeitet, eine Galerie entworfen und diese als Modell umgesetzt. Ich habe mich dabei hauptsächlich darauf bezogen, dass ein Künstler, der Kunst aus dem Bedürfnis sie zu schaffen und sich auszudrücken kreiert, und nicht nur um Profit daraus zu schlagen, eigentlich immer sich selbst, seinen seelischen Zustand portraitiert. 


Meine Werke sind sozusagen meine Horcruxe.


Hier seht ihr einen kleinen Ausschnitt des Modells, 'nen kleinen Sticker sowie den Entwurf für ein Plakat, bzw. eine Anzeige in Zeitschriften (zugeschnitten!). Aus Zeitmangel (zunächst) und später auch der fehlenden Notwendigkeit habe ich noch (???) keine coolen Fotos von dem Modell gemacht, wäre aber demnächst mal nachzuholen... für ein paar Bewerbungen.

I'm the girl you saw that day - I'm the girl that wasn't there




Kreuzberg
Dummerweise hatte ich nur mein Standard-Objektiv dabei. Und OH MY, ich habe tatsächlich die Schriftart "Skinny" verwendet?! Ich bin jetzt hip, oder?

I am not a robot



Du weißt genau, dass deine Reaktion übertrieben ist, dass das Problem in absehbarer Zeit mit großer Wahrscheinlichkeit gelöst sein wird und gar nicht so groß, oder doch gar nicht dein Problem ist.
Es ist dir bewusst, dein Gehirn sagt es, aber dein Herz hört nicht zu.



all I need is some more patience, but I'm just so sick of waiting


Was geht denn bloß ab...!
Diese Zeit nervt mich, man hängt einfach nur so in der Luft, zwischen Schule und irgendwas, und noch kann man nichts richtig abschließen oder anfangen, nein, man muss sich um zwanzig Sachen gleichzeitig kümmern, die absolut nichts miteinander zu tun haben. Ich will die ganze Schulzeit endlich hinter mir lassen und mein Erwachsenenleben beginnen. Wird einfach mal Zeit.



Ich hab übrigens letztens einen sehr coolen Song gehört, aber keine Ahnung von wem der ist. Da ging's um Berlin und irgendwie ist mir hauptsächlich eine Stelle in Erinnerung geblieben, und zwar dass irgendwelche coole Blogger mit ihrer Spiegelreflex durch Friedrichshain rennen und hippe Bilder machen.
Ich fand das erstmal ziemlich lustig, dachte dann aber so... 'Warte mal. In deiner Tasche liegt auch 'ne dicke Nikon... uuuups.' Aaaaber zu meiner Verteidigung: Ich bin so gut wie nie in Friedrichshain. :p

life is just a succession of trivialities


Ja. Gestern war also Ostersonntag.
Ich bin kein besonders religiöser Mensch. Der Gedanke, dass da draußen eine höhere Macht ist, jemand oder etwas, groß und ewig und über uns wachend, wirkt durchaus beruhigend. "Man kann nicht tiefer fallen als in Gottes Hände." Ach, wie gerne würde ich daran glauben, solch eine Überzeugung gibt so viel Sicherheit. Sicherheit entsteht nur meist auf Kosten der Freiheit. Und angesichts der hässlichen, grausamen Seiten der Welt kann ich sowieso nicht daran glauben. Wie auch? Klar, es gibt Erklärungen dafür, warum "der Allmächtige" in viel Schreckliches nicht eingreift, und es gibt auch die Überzeugung, alles solle so sein wie es ist, was für mich wiederum die Existenz eines gütigen Gottes ausschließt.
Oh man. Ich könnte stundenlang über Religion, Gott und die Welt reden, aber eigentlich gehört das nicht an diese Stelle. Jedenfalls bin ich eher ein Agnostiker, und wer mit mir unbedingt mal darüber reden muss, der kann mir ja 'ne Email schreiben.


Wie gesagt: gestern war Ostersonntag.
Wir haben Kuchen gegessen (meinen standardmäßigen weil sehr beliebten Kirsch-Streuselkuchen, einen Strawberry-Cheescake von meiner Schwester, der für meinen Geschmack etwas zu speziell, aber generell sehr lecker war, und, wieder mal, Macarons), viel geredet, etwas gespielt und sind zum Osterfeuer gegangen.
War ganz schön.


Nachträglich zum Geburtstag hat mein Schwesterchen von einer Tante ein Paar selbstgemachte Hasen-Hausschuhe bekommen. Absolut niedlich & weich


Offensichtlich brauche ich mal gescheite Lebensmittelfarbe, denn die, die ich immer benutze, ist weder besonders ofenfest noch übermäßig farbintensiv. Irgendwelche (nicht zu teuren) Empfehlungen?
Die Füllung ist diesmal Buttercreme mit Krokant.

under moon and overseas / she got those and we got these


Ich war gestern mit meiner Schwester, die vorgestern, also am 04.04, übrigens 22 geworden ist (Wuhu!), beim Store-Opening der Adidas NEO Filiale in den Potsdamer Platz Arcaden. Die Jutetasche, die man sich da abholen konnte (und noch kann? kA) ist übrigens richtig schick! Sie hat einen schönen, nicht zu dominanten Druck und ist gut zu tragen.



Danach haben wir vegetarisches Sushi (Sushi Circle) und Eis (Florida Eis) gegessen. 
L-E-C-K-E-R.


Naja, eigentlich wollte ich mir bei Adidas Neo 'ne Hose mit Gürtel und Shirt kaufen, aber irgendwie hab ich das verplant, weil ich die ganze Zeit irgendwie hin und her gelaufen bin. Mal in den einen Laden, dann in einen anderen, dann wieder zurück, und immer so durch die Gegend. Sah bestimmt lustig aus.
Am Ende hatte die blöde Regio Verspätung, nach 15 Minuten kam sie, stand dann aber noch hier und da auf den Gleisen rum, weshalb ich schließlich 'ne gute halbe Stunde später als geplant Zuhause war.


Vorgestern hatte übrigens auch Robert Downey Junior Geburtstag, und auf irgendeine mir noch unklare Weise ist das mit Sicherheit cool. Oder? Ach, ich find's irgendwie... lustig. Unwichtig, unbedeutend, aber doch irgendwie... amüsant. Unsere Köpfe sind sowieso schon mit unwichtigen Informationen vollgestopft, da ist diese kleine, süße, triviale Geschichte doch in guter Gesellschaft.
Zu diesem Blog-Post passt sie sowieso, von wegen Trivialität.

I know the sun has set to rise



Und da ist sie auch schon!
Die ukky-Sonne!
Ta-Da!



Ich weiß gar nicht, was ich schreiben soll.
Es gibt momentan so viel, und doch so wenig zu erzählen, Dinge, die mich beschäftigen, und Dinge, die ich will. Es ist eine merkwürdige Zeit.
Am Donnerstag war mein letzter Schultag, das heißt: Abistreich. Da wir allerdings der verplanteste Jahrgang aller Zeiten sind, lief das Ganze nicht soooo rund. Das großartigste Team aller Zeiten (Leiki, Henni, Vicky & ich) hat den Bio-Raum dekoriert, und zusätzlich noch den Flur davor mit "Laserstrahlen" bzw. einem Wollfaden versperrt und ist dann gegangen. Danach ging in der Schule wohl die Post ab, und ich muss sagen: am Tag danach sah der Abistreich eher nach durch Alkohol verstärkter spätpubertärer Verwustüngswut aus.
Naaja. Aber der Bio-Raum war klasse.
Eigenlob stinkt also? Pfffff...!
Man muss sich auch mal eingestehen, wie super man ist! ;D